Osteoporose rechtzeitig vorbeugen

1024 681 Preussen-Apotheke Kurfürsten

ORANIENBURG – Osteoporose macht, wie der Name bereits andeutet, die Knochen porös. Landläufig auch als Knochenschwund bezeichnet, gilt sie inzwischen als Volkskrankheit. Allein in Deutschland sollen zwischen sechs bis acht Millionen Menschen daran leiden. Vor diesem Hintergrund bietet die Preussen-Apotheke derzeit eine Knochendichte-Messung. „Das kann natürlich kein Ersatz für eine ärztliche Untersuchung sein”, so Apotheken-Mitarbeiter Hendrik Raether. „Aber anhand des mit dem Ultraschallgerät ermittelten Wertes können wir einen solchen Besuch anraten und eben auch den einen oder anderen Hinweis geben, wie der Erkrankung vorgebeugt werden kann. Gemessen wird die Knochendichte an der Ferse. Der Fuß wird auf eine feste Unterlage gestellt und mittels Sonden abgetastet.

Milch und Milchprodukte enthalten zum Beispiel viel Kalzium, das den Knochenaufbau fördert. Umgekehrt gibt es viele so genannte Kalziumfresser, Kaffee, Fertiggerichte und Süßigkeiten, die Phosphat enthalten. Das bindet das Kalzium und enthält es dem Knochen vor. Eine bewusste Ernährung kann also Osteoporose vorbeugen. Dass die Mitarbeiter der Apotheke mit ihren Untersuchungsangeboten richtig liegen, zeigt die Zahl der Anmeldungen. „Wir hatten so viele Nachfragen, dass wir vom 22. bis zum 26. November sogar eine zweite Untersuchungswoche anbieten werden”, so Raether. Weil es auch für diese bereits wieder jede Menge Anmeldungen gibt, verspricht er all jenen, die in diesem Jahr keinen Termin mehr bekommen sollten, dass es eine Folgeuntersuchung im nächsten Jahr geben wird.